MyVetlearn.de

Archive: Kurse

Sicher durch den Notdienst Kurs 10: Intoxikationen II

In dieser Fortbildung stehen spezielle Intoxikationen wie Metaldehyd, Cumarin und Permethrin imMittelpunkt. Es wird auf Diagnostik, Krankheitsbild und Behandlung eingegangen. LIVE-WEBINAR am 13.12.2023 von 19:30 bis 21:30 Uhr (danach steht die Aufzeichnung zur Verfügung)

Sicher durch den Notdienst Kurs 9: Akute Lahmheit

Akute schwere Lahmheiten sind nicht selten Konsultationsgründe für den Notdienst. Die Ursachen derakuten, meist hochgradigen Lahmheit können vielfältig sein. Vor allem bei Katzen muss nicht immereine skelettale Ursache dahinterstecken. Möglich ist auch ein lebensgefährlicher Thrombus. In dieserFortbildung wird vor allem auf die Abklärung der Ursache mit entsprechenden Behandlungeneingegangen. LIVE-WEBINAR am 11.10.2023 von 19:30 bis 21:30 …

Sicher durch den Notdienst Kurs 9: Akute Lahmheit Weiterlesen »

Sicher durch den Notdienst Kurs 8: Intoxikationen I

In dieser Online-Fortbildung geht es um das allgemeine Wissen über Vergiftungen, die Untersuchungsowie die Anamnese, den Nachweis des entsprechenden Giftes sowie um erste akuteBehandlungsmaßnahmen, um das Leben des Tieres zu retten. LIVE-WEBINAR am 12.07.2023 von 19:30 bis 21:30 Uhr (danach steht die Aufzeichnung zur Verfügung)

Sicher durch den Notdienst Kurs 7: Pyometra und Geburt

In dieser Fortbildung geht es um die unbehandelte Pyometra als lebensbedrohlicher Notfall aufgrundder bestehenden oder drohenden Sepsis. Diese Fortbildung geht auf die Erkrankung, die Diagnostiksowie die Notfallversorgung betroffener Hündinnen ein. Desweiteren können auch Geburtsstörungeneine lebensbedrohliche Gefahr für Mutter und Welpen darstellt, weshalb schnell und sicher gehandeltwerden muss. LIVE-WEBINAR am 24.05.2023 von 19:30 bis 21:30 Uhr …

Sicher durch den Notdienst Kurs 7: Pyometra und Geburt Weiterlesen »

Sicher durch den Notdienst Kurs 5: Anfallsleiden

Erkrankungen des zentralen Nervensystems, die zu lebensgefährlichen Anfällen führen können, sindinsbesondere bei Hunden weit verbreitet. Hier ist vor allem der Status epilepticus zu nennen. Abernicht jeder Anfall ist ein epileptischer. Es müssen auch andere Anfälle differentialdiagnostischberücksichtigt werden, um eine entsprechende Therapie im Notdienst einzuleiten. LIVE-WEBINAR am 18.01.2023 von 19:30 bis 21:30 Uhr (danach steht die …

Sicher durch den Notdienst Kurs 5: Anfallsleiden Weiterlesen »

Sicher durch den Notdienst Kurs 6: Endokrine Notfälle

In dieser Online-Fortbildung geht es um das Management von endokrinologischen Notfällen vonSchilddrüse, Nebenniere und Hypophyse. Zum einen werden die notwendigen Kenntnisse derRegelkreise der Hormone vermittelt. Des Weiteren geht es um das Erkennen von Notfällen und ihreIntensivmedizinische Therapie. LIVE-WEBINAR am 22.03.2023 von 19:30 bis 21:30 Uhr (danach steht die Aufzeichnung zur Verfügung)

Leipziger Abendgespräch für Tierärzte

Referentinnen:  Dr. Els Acke, IDEXX Laboratories, Vet Med Labor GmbH und Frontier Kleintierspezialisten; Dr. Maren Fedrowitz, Royal Canin; Prof. Dr. Romy Heilmann, Klinik f. Kleintiere, Universität Leipzig; Prof. Dr. Sabine Schäfer-Somi, Klinik f. Geburtshilfe, Gynäkologie & Andrologie, Vetmed Universität Wien; Prof. Dr. Ingrid Vervuert, Inst. f. Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik, Universität Leipzig Dieses Seminar (3 ATF-Stunden) …

Leipziger Abendgespräch für Tierärzte Weiterlesen »

Zoonosen Kurs 1: Einführung, virale Zoonosen und Mykosen

Die Zahl an Haustieren in Deutschland ist weiter steigend und auch der Kontakt zum eigenen Tier wird immer enger und intensiver. Umso größer wird also auch die Bedeutung von Zoonosen – Infektionskrankheiten, die sowohl beim Menschen als auch beim Tier vorkommen. In dieser Kursreihe werden die wichtigsten Zoonosen aus Tierarzt- und Hausarztpraxis im Rahmen eines …

Zoonosen Kurs 1: Einführung, virale Zoonosen und Mykosen Weiterlesen »

Phytotherapie Kurs A (Grundlagen, Wundbehandlung) u. B (Verdauungstrakt u. Atemwege)

Als eine der ältesten Therapieformen der Welt nimmt die Phytotherapie einen wichtigen Teil der biologischen Tiermedizin ein. In diesem Kurs erlangen Sie einen Einblick in die Grundlagen der Phytotherapie sowie eine Einführung in spezielle Anwendungen rund um Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Atemwege. Neben einem E-Learning-Anteil werden Ihnen die Vorträge als Live-Online-Seminare zur Verfügung gestellt. …

Phytotherapie Kurs A (Grundlagen, Wundbehandlung) u. B (Verdauungstrakt u. Atemwege) Weiterlesen »

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 15.12.2022

Kooperation von ATF, bpt, Forum Tiergesundheit GmbH und Vetion.de unter www.myvetlearn.deIn dieser Online-Fortbildung erlangen Sie die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach § 48 Strahlenschutzverordnung.Dafür müssen Sie die in diesem Kurs enthaltenen drei E-Learning-Module durcharbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der drei E-Learning-Module bis 7 Tage vor Beginn des gebuchten Live-Online-Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme am …

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 15.12.2022 Weiterlesen »

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 23.11.2022

Kooperation von ATF, bpt, Forum Tiergesundheit GmbH und Vetion.de unter www.myvetlearn.deIn dieser Online-Fortbildung erlangen Sie die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach § 48 Strahlenschutzverordnung.Dafür müssen Sie die in diesem Kurs enthaltenen drei E-Learning-Module durcharbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der drei E-Learning-Module bis 3 Tage vor Beginn des gebuchten Live-Online-Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme am …

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 23.11.2022 Weiterlesen »

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 10.11.2022

Kooperation von ATF, bpt, Forum Tiergesundheit GmbH und Vetion.de unter www.myvetlearn.deIn dieser Online-Fortbildung erlangen Sie die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach § 48 Strahlenschutzverordnung.Dafür müssen Sie die in diesem Kurs enthaltenen drei E-Learning-Module durcharbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der drei E-Learning-Module bis 3 Tage vor Beginn des gebuchten Live-Online-Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme am …

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 10.11.2022 Weiterlesen »

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 29.09.2022

Kooperation von ATF, bpt, Forum Tiergesundheit GmbH und Vetion.de unter www.myvetlearn.deIn dieser Online-Fortbildung erlangen Sie die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach § 48 Strahlenschutzverordnung.Dafür müssen Sie die in diesem Kurs enthaltenen drei E-Learning-Module durcharbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der drei E-Learning-Module bis 3 Tage vor Beginn des gebuchten Live-Online-Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme am …

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 29.09.2022 Weiterlesen »

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 14.07.2022

Kooperation von ATF, bpt, Forum Tiergesundheit GmbH und Vetion.de unter www.myvetlearn.deIn dieser Online-Fortbildung erlangen Sie die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach § 48 Strahlenschutzverordnung. Dafür müssen Sie die in diesem Kurs enthaltenen drei E-Learning-Module durcharbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der drei E-Learning-Module bis 7 Tage vor Beginn des gebuchten Live-Online-Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme …

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 14.07.2022 Weiterlesen »

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 13.07.2022

Kooperation von ATF, bpt, Forum Tiergesundheit GmbH und Vetion.de unter www.myvetlearn.deIn dieser Online-Fortbildung erlangen Sie die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach § 48 Strahlenschutzverordnung. Dafür müssen Sie die in diesem Kurs enthaltenen drei E-Learning-Module durcharbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der drei E-Learning-Module bis 3 Tage vor Beginn des gebuchten Live-Online-Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme …

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 13.07.2022 Weiterlesen »

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 31.05.2022

Kooperation von ATF, bpt, Forum Tiergesundheit GmbH und Vetion.de unter www.myvetlearn.deIn dieser Online-Fortbildung erlangen Sie die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach § 48 Strahlenschutzverordnung. Dafür müssen Sie die in diesem Kurs enthaltenen drei E-Learning-Module durcharbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der drei E-Learning-Module bis 3 Tage vor Beginn des gebuchten Live-Online-Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme …

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 31.05.2022 Weiterlesen »

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 28.04.2022

Kooperation von ATF, bpt, Forum Tiergesundheit GmbH und Vetion.de unter www.myvetlearn.deIn dieser Online-Fortbildung erlangen Sie die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach § 48 Strahlenschutzverordnung. Dafür müssen Sie die in diesem Kurs enthaltenen drei E-Learning-Module durcharbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der drei E-Learning-Module bis 3 Tage vor Beginn des gebuchten Live-Online-Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme …

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz – Live am 28.04.2022 Weiterlesen »

Sicher durch den Notdienst Kurs 4: Atemnot und Zwerchfellruptur

Atemnot kann durch viele verschiedene Ursachen hervorgerufen werden. Sie muss jedoch sehr schnell behoben werden, weshalb die Abklärung der Ursache sowie die Einleitung einer entsprechenden aufhebenden Maßnahme umgehend erfolgen muss. Ebenfalls ein ernster Notfall ist die Zwerchfellruptur, da es durch die Verlagerung der Bauchorgane ebenfalls zu einer mitunter starken Beeinträchtigung der Atmung kommen kann. Aufzeichnung …

Sicher durch den Notdienst Kurs 4: Atemnot und Zwerchfellruptur Weiterlesen »

Sicher durch den Notdienst Kurs 3: Hämolysen und Thromben

Durch die Aufnahme von giftigen Chemikalien oder anderen Toxinen kann es zu einerlebensbedrohlichen Hämolyse kommen, die umgehend behandelt werden muss. Genausolebensbedrohlich sind Thromben, die so rasch wie möglich therapiert werden müssen. Daher sindbeide Themen im Fokus dieses Online-Seminars. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Diagnostik undden Notfallmaßnahmen. Aufzeichnung des Live-Webinars vom 14.06.2022

Sicher durch den Notdienst Kurs 2: Blutung und Anämie

Starke oder anhaltende Blutungen sowie ausgeprägte Anämien unterschiedlicher Genese sind Fällefür den Notdienst, in dem sie auch regelmäßig vorgestellt werden. Über Ursache, Genese, Diagnostikund entsprechende Sofortmaßnahmen, aber auch über die Prognose klärt Prof. Dr. Neumann indiesem Online-Seminar auf. Aufzeichnung des Live-Webinars vom 19.04.2022

Sicher durch den Notdienst Kurs 1: Unproduktives Erbrechen und Magendrehung

Unproduktives Erbrechen, gepaart mit Unruhe, einem aufgeblähten Bauch und vermehrtemSpeichelfluss sind wichtige Hinweise auf eine Magendrehung beim Hund. Das ist ein wirklicher Notfall,bei dem sofort gehandelt werden muss. In diesem Online-Seminar geht Prof. Neumann neben den Symptomen vor allem auf die Diagnostikund die umgehenden Sofortmaßnahmen sowie die Behandlungsoptionen der/des notdiensthabendenTierärztin/Tierarztes ein. Aufzeichnung des Live-Webinars vom …

Sicher durch den Notdienst Kurs 1: Unproduktives Erbrechen und Magendrehung Weiterlesen »

Dahlemer Diätetikseminare: Fehler in der Hunde- und Katzenfütterung

Tierernährung in der Praxis – Online-Seminar: Fehler in der Hunde- und Katzenfütterung: Wissen, Glauben, Aberglauben In dieser Online-Fortbildung geht es um Fehler in der Fütterung von Hunden und Katzen und was hierbei geischertes Wissen, was Glauben udn was Abergauben ist. LIVE-WEBINAR am 30.11.2022, 19:30 – 21:00 Uhr

Consensus Statements f. d. Kleintiermedizin – Kurs 24: Bandscheibenvorfälle & Pain Management

Ebenso wie Menschen können auch Tiere, vor allem Hunde mit langen Rücken, unter einem Bandscheibenvorfall leiden. Dies ist sehr schmerzhaft und es können Lähmungserscheinungen auftreten. Die Schwere der neurologischen Ausfälle bzw. die Größe des Vorfalles sind entscheidend, ob eine konservative Therapie oder doch eine OP sinnvoll ist. Darüber sowie über die Therapieformen wird in dieser …

Consensus Statements f. d. Kleintiermedizin – Kurs 24: Bandscheibenvorfälle & Pain Management Weiterlesen »

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 23: Hypoadrenokortizismus

Beim Hypoadrenokortizismus handelt es sich um eine Unterfunktion der Nebennierenrinde mit vollständigem oder partiellem Mangel an Mineralokortikoiden und/oder Glukokortikoiden beim Hund. Betroffene Tiere werden entweder aufgrund chronisch-progredienter Symptome oder wegen einer plötzlich eintretenden, schweren Erkrankung (Addison-Krise) vorstellig. Krankheitsbild, Diagnostik inkl. ACTH-Stimulationstest sowie Behandlungsoptionen sind die Inhalte dieser Fortbildung.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 21: Demodex und Hautparasiten

Haarbalgmilben und andere Ektoparasiten fühlen sich auf Hunden und Katzen sehr wohl. Manche von Ihnen rufen bei ihren Wirten schwere Erkrankungen hervor, andere übertragen wiederum Krankheitserreger auf das Tier. Außerdem besitzen sie ein zoonotisches Potential. Prof. Neumann geht in diesem Kurs auf die wichtigsten Ektoparasiten von Hund und Katze ein, beleuchtet die Diagnostik und ihre …

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 21: Demodex und Hautparasiten Weiterlesen »

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 19: Aspergillus & andere Pilze

Aspergillosen oder auch Schimmelpilzmykosen können bei Hunden und Katzen zu chronischem Nasenausfluss führen. Die Sporen der ubiquitär vorkommenden Pilze werden dabei meist eingeatmet oder oral über kleine Verletzungen bzw. über durch bakterielle Infektionen vorgeschädigte Regionen der Haut oder der Schleimhäute aufgenommen. Nasenausfluss, Geschwüre und Nasenbluten sind die Folge. Unbehandelte Aspergillosen können auch auf das Gehirn …

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 19: Aspergillus & andere Pilze Weiterlesen »

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 6: Borreliose

Fieber, Mattigkeit, Inappetenz, geschwollene Lymphknoten und schmerzhafte Gelenke mit teilweise intermittierenden Lahmheiten sind nur einige der möglichen Symptome einer Borreliose. Die Erkrankung muss rasch und konsequent behandelt werden. Wie, verrät Prof. S. Neumann in diesem Online-Seminar.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 5: Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist auch bei Hund und Katze eine häufig auftretende endokrine Erkrankung. Diese muss ein Leben lang behandelt und gut vom Tierarzt und dem Tierhalter gemanagt werden. Dazu gehört auch die regelmäßige Überwachung des Blutzuckers sowie das korrekte Einstellen des Tieres. Unter Berücksichtigung der Consensus Statements erläutert diese Punkte Prof. Stephan Neumann.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 4: Chronische Nierenerkrankungen

Vor allem ältere Katzen leiden häufig unter einer chronischen Nierenerkrankung. Im Falle einer CNE schreitet die Erkrankung auch behandelt immer weiter fort. Allerdings hilft die Behandlung, das Fortschreiten zu verlangsamen und die Lebensqualität des Tieres zu verbessern. In diesem Online-Seminar sind die verschiedenen Behandlungsoptionen das zentrale Thema.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 3: Urolithiasis

Als Urolithiasis wird die Ausbildung bzw. das Vorkommen von Konkrementen in den Harnwegen verstanden. Die sogenannten Steine sind dabei unterschiedlicher Genese und Zusammensetzung. Auf beides sowie auf die Behandlung und Prävention geht Prof. Stephan Neumann in diesem Online-Seminar ein.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 1: Leptospirose

Die Leptospirose (Stuttgarter Hundeseuche) des Hundes ist eine ernst zu nehmende bakterielle Infektionskrankheit. Dabei handelt es sich um eine Zoonose, die jedoch nicht immer ganz einfach nachzuweisen ist. In diesem Online-Seminar wird schwerpunktmäßig anhand von Fällen auf die Diagnostik und die Behandlung eingegangen.

Verhaltenstherapie Modul 1: Einführung in die Verhaltenstherapie / Ethologie Hund

Dieser Kurs gibt eine Einführung in die Verhaltenstherapie, denn die Ethologie versteht sich als wissenschaftliche Grundlage der Verhaltenstherapie. Es wird ethologisches Basiswissen für die Praxis vermittelt. Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei dieOntogenese.  Weiterhin geht es um die Beurteilung von Ausdrucksverhalten beim Hund und um seine Art der Kommunikation bzw. um die Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Hund. …

Verhaltenstherapie Modul 1: Einführung in die Verhaltenstherapie / Ethologie Hund Weiterlesen »

Grundkurs für Tierärzte zur Erlangung des besonderen Fachwissens gemäß § 7 (2) SchHaltHygV

Gemäß §7 (2) der Verordnung über hygienische Anforderungen beim Halten von Schweinen (Schweinehaltungshygieneverordnung – SchHaltHygV) darf der Tierarzt die Betreuung von Schweinebeständen nach §7 (1) der Verordnung nur durchführen, wenn er spezielles Fachwissen im Bereich einschlägiger tierseuchenrechtlicher Vorschriften, seuchenprophylaktischer und betriebshygienischer Maßnahmen und der Epidemiologie nachweisen kann. Diese internetbasierte Fortbildung von ATF und Vetion.de vermittelt …

Grundkurs für Tierärzte zur Erlangung des besonderen Fachwissens gemäß § 7 (2) SchHaltHygV Weiterlesen »

Einsteigerkurs Igel: Der Igel als Patient in der Kleintierpraxis

In dieser Online-Fortbildung geht es um den Igel als Patienten in der Tierarztpraxis. Lernen Sie die Besonderheiten des vermutlich am häufigsten in der Praxis vorgestellten Wildsäugers kennen, um ihm in Behandlung und Diagnostik gerecht werden zu können. Neben Informationen zum Artenschutz und rechtlichen Aspekten werden Ihnen zu Beginn die biologischen Grundlagen und Besonderheiten des Europäischen …

Einsteigerkurs Igel: Der Igel als Patient in der Kleintierpraxis Weiterlesen »

Verhaltenstherapie Modul 3: Organische Ursachen von Verhaltensproblemen

Inhalt dieser Online-Fortbildung, die aus einem E-Learning-Teil und einem Live-Online-Seminar besteht, sind die organischen Ursachen von Verhaltensproblemen. Auf den Untersuchungsgang, die Diagnosestellung und Differentialdiagnosen sowie auf die Organisation und Management einer verhaltenstherapeutischen Praxis wird im E-Learning-Kurs eingegangen.

Verhaltenstherapie Modul 10: Verhaltensmodifikation in der Praxis

Der erste Kursteil umfasst vier Live-Online-Seminare, in denen Ihnen die beiden Referierenden direkt für Fragen zur Verfügung stehen und in denen Sie in Kleingruppen aktiv werden und Trainingssituationen üben können. Sie erhalten im Rahmen der Live-Online-Seminare auch „Hausaufgaben“. Diese Trainingsaufgaben zu grundlegenden verhaltenstherapeutischen Techniken werden in den Seminaren vorgestellt und die Durchführung umfassend erklärt. Sie …

Verhaltenstherapie Modul 10: Verhaltensmodifikation in der Praxis Weiterlesen »

Grundkurs Bienen Teil 4: Rechtliche Grundlagen der Bienenhaltung

In diesem Kurs, der insbesondere für in der Überwachung tätige Kolleginnen und Kollegen geeignet ist, werden die rechtlichen Grundlagen der Bienenhaltung und Imkerei präsentiert. Hinweis: Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, leider können wir Ihnen den Beitrag das Modul 4: Rechtliche Grundlagen der Bienenhaltung nicht wie geplant zu Kursbeginn am 1. Mai 2021 zur Verfügung stellen, …

Grundkurs Bienen Teil 4: Rechtliche Grundlagen der Bienenhaltung Weiterlesen »

Grundkurs Bienen Teil 3: Bienenprodukte

Dieser Kurs beschäftigt sich mit Honig, weiteren Bienenprodukten und deren medizinischer Nutzung sowie den zugehörigen rechtlichen Grundlagen. Ergänzt wird dieser Kurs durch Informationen zur Zucht von Bienen und Königinnen.

Veterinärakupunktur Grundkurs IV

Schwerpunkt des Kurses sind die Wandlungsphasen Holz und Metall, die physiologischen Aufgaben der ZANG-FU-Organe Leber, Gallenblase, Lunge, Dickdarm und die Physiologie der Konstitutionstypen. Die Lokalisation der Punkte, Wirkung und Indikationen der Meridiane werden theoretisch gelehrt, die praktischen Übungen in Kleingruppen folgend zu einem späteren Zeitpunkt in den weiteren Präsenzkursen, sobald eine Durchführung in Gießen wieder …

Veterinärakupunktur Grundkurs IV Weiterlesen »

Grundkurs Bienen Teil 2: Bienenkrankheiten

In diesem Kurs werden Kenntnisse zu verschiedenen infektiösen und nicht-infektiösen Bienenkrankheiten inkl. Vergiftungen vermittelt. Dabei wird auch auf Diagnostik und Therapie sowie Aspekte des Tierschutzes eingegangen. Ausgewählte Fallbeispiele ergänzen die Beiträge.

Grundkurs Bienen Teil 1: Grundlagen der Bienenhaltung

Einführung in die Biologie, Anatomie und Haltung von Bienen inkl. Grundlagen von Recht und Tierschutz. Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen die Vorstellung der Betriebsweisen und der fachspezifischen Nomenklatur. Weiterhin wird auf Anatomie, Biologie, Fortpflanzung und Zucht von Bienen eingegangen und die Grundlagen des Bienenrechts und Aspekte des Tierschutzes vorgestellt.

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Klauen

In diesem Modul der VetMAB-Reihe (Antibiotikaminimierung im Stall) liegt der Schwerpunkt auf der Antibiotikareduzierung in der Klauengesundheit. Dr. Stefan Nüske (LMU München) erklärt mit vielen, eindrücklichen Fotos und Kurzfilmen, wie man die gesunde Klaue gesund erhält und bei Erkrankungen schnell und effektiv gegensteuert. Praxisnah erläutert Dr. Nüske darüber hinaus, wie im Falle eines Medikamenteneinsatzes vorzugehen …

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Klauen Weiterlesen »

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Mastitis

Der Praxiskurs Mastitis der VetMAB-Reihe (Antibiotikaminimierung im Stall) befasst sich mit den häufigsten und bedeutendsten Eutererkrankungen, ihrer Ätiologie, Klinik sowie ihrer Behandlung. Ziel ist die Vermittlung einer fachgerechten Therapie inkl. Handlungsoptionen, die die Prävalenz von Eutererkrankungen und somit auch den Einsatz von Antibiotika senken können. Prof. Dr. Volker Krömker erklärt anhand zahlreicher Abbildungen und Grafiken …

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Mastitis Weiterlesen »

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Respirationstrakt Rind

Dieses VetMAB-Modul (Antibiotikaminimierung im Stall) befasst sich mit den infektiösen Erkrankungen der Atemwege beim Rind und richtet sich an Tierärztinnen und Tierärzte, die Rinder betreuen, wobei die Problematik Eutergesundheit in einem eigenständigen Modul besprochen wird. Im Praxiskurs Rind geht es um die Beurteilung der Gesundheit von Rindern, ihren Haltungsbedingungen und den korrekten und verantwortungsvollen Umgang …

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Respirationstrakt Rind Weiterlesen »

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Schweine

Aufgrund der intensiven Schweinehaltung und der Empfindlichkeit von Schweinen kommen dem Betriebsmanagement sowie der Gesundheitsvorsorge eine ganz besonders große Bedeutung zu, um den Einsatz von Antibiotika so gering wie möglich zu halten. Welche präventiven Maßnahmen bei der Schweinebestandsbetreuung angewandt werden können, um Infektionserkrankungen zu reduzieren und somit auch einen Beitrag zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes zu …

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Schweine Weiterlesen »

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Legehennen

Dieses Geflügel-Modul widmet sich verschiedenen Infektionskrankheiten bei Legehennen.Bislang werden viele dieser Erkrankungen in der Regel durch die herdenübergreifende Gabe von Antibiotika behandelt. Ziel dieses E-Learning-Kurses ist die Vermittlung einer fachgerechten Therapie sowie wirksamer Prophylaxemaßnahmen, die den Einsatz von Antibiotika kurz- und mittelfristig senken können.

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Masthähnchen

In diesem Geflügel-Modul der VetMAB-Reihe werden die wichtigsten Infektionskrankheiten bei Masthähnchen mit entsprechenden Behandlungsmöglichkeiten und Prophylaxe-Maßnahmen besprochen.Bislang werden viele dieser Erkrankungen in der Regel durch die herdenübergreifende Gabe von Antibiotika behandelt. Ziel dieses E-Learning-Kurses ist die Vermittlung einer fachgerechten Therapie sowie wirksamer Prophylaxemaßnahmen, die den Einsatz von Antibiotika kurz- und mittelfristig senken können.

VetMAB – zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung: Mastputen

Dieses Geflügel-Modul der VetMAB-Reihe befasst sich mit den häufigsten und bedeutendsten Infektionskrankheiten der Atemwege und des Verdauungstraktes bei Puten.Bislang werden viele dieser Erkrankungen in der Regel durch die herdenübergreifende Gabe von Antibiotika behandelt. Ziel dieses E-Learning-Kurses ist die Vermittlung einer fachgerechten Therapie sowie wirksamer Prophylaxemaßnahmen, die den Einsatz von Antibiotika kurz- und mittelfristig senken können.

Manuelle und Physikalische Therapien – E-Learning Kurs II: Neurologie und Laufbandtraining

Dieser zweite Kurs widmet sich der Neurologie und Trainingsphysiologie. Im ersten Teil geht Frau Prof. Tipold (Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover) umfassend und mit Demonstrationen und Beispielen auf den neurologischen Untersuchungsgang ein. Ebenso wird vorgestellt, welche Patienten besonders von einer Physiotherapie profitieren und wie diese gestaltet werden kann. Im zweiten Teil vermittelt Ihnen Frau Dr. Alexander …

Manuelle und Physikalische Therapien – E-Learning Kurs II: Neurologie und Laufbandtraining Weiterlesen »

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 18: Epilepsie

Prof. Dr. Stephan Neumann geht in dieser Fortbildung näher auf die Epilepsie und ihre Behandlungsoptionen ein. Die Epilepsie gehört bei Hunden jeden Alters zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen, weshalb das Krankheitsbild der Epilepsie und die therapeutischen Möglichkeiten jedem/jeder praktischen TierärztIn bekannt sein sollten.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 16: Infektionen und Antibiotikaresistenz

Neben Infektionskrankheiten viraler Genese gibt es auch bedeutende Erkrankungen, denen eine bakterielle Infektion zugrunde liegen. Aufgrund der zunehmenden Antibiotikaresistenzen und des immer restriktiveren Einsatzes von Antibiotika, steigt die Bedrohung durch diese Erkrankungen, nicht zuletzt auch wegen der Übertragbarkeit der Erreger auf den Tierhalter. Daher stehen sie im Mittelpunkt dieser 2-stündigen Fortbildung.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 15: Onkologie II

Onkologische Therapien haben die Entfernung oder die Zerstörung des gesamten Tumorgewebes zum Ziel. Sollte dies nicht mehr möglich sein, soll zumindest eine Verkleinerung des Tumorgewebes erreicht werden, um die Lebenszeit der Patienten zu verlängern und ihre tumorbedingten Beschwerden zu reduzieren.Prof. Dr. Stephan Neumann erklärt in dieser Online-Fortbildung die Behandlungsoptionen bei den verschiedenen tumorösen Erkrankungen von …

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 15: Onkologie II Weiterlesen »

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 12: Hyperthyreoidismus

Die Überfunktion der Schilddrüse kommt vor allem bei der Katze häufig vor. Unbehandelt führt sie in der Regel aufgrund von parallel bestehenden Nieren-, Herz- und Lebererkrankung oder systemischen Bluthochdruck zum Tod, weshalb Prof. Neumann in dieser Online-Fortbildung speziell auf die Behandlungsoptionen eingeht.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 10: Hypothyreoidismus

Die endokrinologische Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) ist bei älteren Hunden verbreitet und meist Folge einer chronischen Entzündung der Schilddrüse, welche dazu geführt hat, dass aktives Gewebe durch Bindegewebe ersetzt wurde. Aber auch eine autoimmun bedingte Genese kommt in Betracht. Wie die Erkrankung optimal behandelt werden kann, verrät Prof. S. Neumann in dieser Online-Fortbildung.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 8: Immun-mediierte hämolytische und andere Anämien

Anämien sind bei Hunden, vor allem in Verbindung mit Reisekrankheiten, häufige Erkrankungen, die mitunter schwierig zu differenzieren sind. In dieser Fortbildung wird auf das Wesen und das therapeutische Vorgehen bei immun-mediierten hämolytischen und anderen Anämien eingegangen, wobei die persönlichen Erfahrungen des langjährigen Klinikleiters der Universität Göttingen, Prof. Stephan Neumann, hier einfließen.

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 7: Hyperadrenokortizismus

Hyperadrenokortizismus (Morbus Cushing) ist neben Diabetes Mellitus die häufigste endokrinologische Erkrankung beim Hund. Zugrunde liegt der Erkrankung ein chronisches Überangebot an Kortisol (Hyperkortisolismus). Es sind verschiedene Formen der Erkrankung bekannt, deren Diagnostik und Behandlungsoptionen im Mittelpunkt dieser Fortbildung stehen.

Operationen beim Kleintier Kurs 23: Chirurgie in der Internistik

Dieses E-Learning-Modul stellt eine Verbindung zwischen internistischen Fragestellungen und chirurgischen Antworten dar und komplettiert die gesamte E-Learning-Reihe. Themen sind Uringewinnung (z.B. Katheter, Blasenpunktion) Liquorentnahme, Muskelbiopsie, Ultraschall gestützte Biopsie, offene Biopsie und Darmbiopsie als full thickness Biopsie

Operationen beim Kleintier Kurs 22: Amputation

Wenn nichts mehr hilft, dann kann die Amputation helfen. In manchen Fällen, z.B. bei Tumorerkrankungen kann die Amputation heilend sein oder zumindest Schmerzen nehmen. In diesem e-learning wird die Amputation an unterschiedlichen Lokalisationen beschrieben.

Operationen beim Kleintier Kurs 21: Arthrodese

Eine aufwendige, aber mitunter notwendige Versorgung von Luxationen oder anderen orthopädischen Probleme liegt in der Arthrodese. Die Operationstechnik wird an unterschiedlichen Beispielen vorgestellt.