MyVetlearn.de

Consensus Statements für die Kleintiermedizin – Kurs 19: Aspergillus & andere Pilze

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on email
Per E-Mail teilen
Current Status
Not Enrolled
Price
80
Get Started

Aspergillosen oder auch Schimmelpilzmykosen können bei Hunden und Katzen zu chronischem Nasenausfluss führen. Die Sporen der ubiquitär vorkommenden Pilze werden dabei meist eingeatmet oder oral über kleine Verletzungen bzw. über durch bakterielle Infektionen vorgeschädigte Regionen der Haut oder der Schleimhäute aufgenommen. Nasenausfluss, Geschwüre und Nasenbluten sind die Folge. Unbehandelte Aspergillosen können auch auf das Gehirn übergehen. Da die nicht immer ganz einfach ist, bildet diese neben der Behandlungsoptionen den Schwerpunkt dieser Fortbildung.

Diese Fortbildungs-Reihe befasst sich mit den Consensus-Empfehlungen (Consensus Statements / Consensus Guidelines) verschiedener Fachgesellschaften (z.B. American College of Veterinary Internal Medicine – ACVIM, International Society of Feline Medicine – ISFM u.a.). Entsprechende Empfehlungen gibt es mittlerweile für viele Erkrankungen, bei denen sie wertvolle Hilfestellungen in Diagnose und Therapie leisten. In jeweils zweistündigen Seminaren hat Prof. Dr. Stephan Neumann (Universität Göttingen) die von den Fachgesellschaften erarbeiteten und herausgegebenen Consensus Statements für die Kleintiermedizin verständlich und praxistauglich anhand von klinischen Fällen erklärt. Aufgrund des großen Interesses bieten wir Ihnen diese Kurse als Aufzeichnungen der Live-Termine auch weiterhin an. Die Kurse umfassen jeweils 2 ATF-Stunden. Die Consensus Statements beinhalten aktuelle Informationen zu Pathophysiologie, Diagnose und Behandlung häufiger Erkrankungen. Für die Erstellung wird in der Regel ein entsprechender Entwurf von internationalen Experten der Fachgremien verfasst und nach Möglichkeit aus der evidenzbasierten Medizin abgeleitet. Anschließend wird der Entwurf den Mitgliedern der Fachgesellschaften vorgestellt und ggf. um Beiträge ergänzt. Zum Abschluss wird das Statement dem veröffentlichenden Journal vorgelegt, wo er vor der Veröffentlichung redigiert wird.

Über den Kurs

Haben Sie noch Fragen?

Kein Problem. Schreiben Sie uns einfach eine schnelle Nachricht und wir freuen uns all Ihre Fragen zu klären.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner