MyVetlearn.de

Hinweise zum Datenschutz
für Leistungen der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) der Bundestierärztekammer e.V.
gemäß DSGVO

 

Für die Inanspruchnahme von Leistungen der ATF verarbeiten und speichern wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs.1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die vorgenannten Leistungen umfassen die Mitgliedschaft in der ATF, die Teilnahme an Fortbildungen, die von der ATF oder von der ATF und Partnern durchgeführt werden, den Bezug des ATF-Newsletters und die ATF-Anerkennung von Fortbildungen.

Mit Ihrer Anmeldung oder Antragstellung erklären Sie sich einverstanden, dass die ATF Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Leistung, künftiger Kundenbetreuung und Informationsbereitstellung speichert und verarbeitet. An nicht mit der Leistung befasste Dritte werden die Daten nicht herausgegeben, es sei denn, Sie haben der ATF vorher die Einwilligung dazu gegeben. Eine Übermittlung an Dritte erfolgt nur, soweit die ATF gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet ist oder es zur Abwehr von Gefahren für die staatliche und öffentliche Sicherheit sowie zur Verfolgung von Straftaten erforderlich ist. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein Widerruf verhindert die Inanspruchnahme der Leistung.

Folgende von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten werden zum genannten Zweck und für die angegebene Dauer gespeichert sowie an Partner der ATF weitergegeben, derer wir uns zur Vertragserfüllung bedienen müssen:

ATF-Mitgliedschaft:

Name, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail, Geburtsdatum und –ort, Status „Tierarzt / Student Tiermedizin“ (Voraussetzung für Mitgliedschaft), Tierärztekammer, Mitgliedschaft in der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft e.V. (DVG; Voraussetzung für ermäßigten Jahresbeitrag), ggf. vom Mitglied abweichender Rechnungsempfänger (Name, Anschrift); Bankverbindung (nur bei Beitragseinzug durch Tierärztliche Verrechnungsstelle Heide r.V., TVH), Anmeldung ATF-Newsletter (s.u.). Die Daten werden gespeichert für die Vertragserfüllung, um mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können und um Sie über ATF-Fortbildungen und Vorteile für ATF-Mitglieder zu informieren. Eine Weitergabe erfolgt nur an Mitveranstalter von ATF-Fortbildungen, an die Tierärztliche Verrechnungsstelle Heide r.V. (Mitgliedsbeiträge) sowie an Anbieter von Fortbildungen für Tierärzte, die ermäßigte Teilnahmegebühren für ATF-Mitglieder gewähren.

ATF-Fortbildungen:

Name, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail, Status „Tierarzt / Student Tiermedizin“ (Voraussetzung für die Teilnahme), ggf. abweichender Rechnungsempfänger (Name, Anschrift), Voraussetzungen für ermäßigte Teilnahmegebühren (Mitgliedschaft in anderen Verbänden/Vereinen, Arbeitslosigkeit, Elternzeit), Vorliegen einer Umsatzsteuer-ID (nur Teilnehmer aus dem Ausland), Bankverbindung (nur bei Erstattungen), Teilnahme an ATF-Fortbildungen. Die Daten werden gespeichert für die Vertragserfüllung, um Ihnen Informationen zum Ablauf und Unterlagen zur Veranstaltung zukommen zu lassen, Sie über weitere ATF-Fortbildungen zu informieren sowie Ihnen bei Verlust Duplikate Ihrer Teilnahmebestätigungen zukommen lassen zu können. Eine Weitergabe erfolgt nur an Mitveranstalter von ATF-Fortbildungen.

ATF-Newsletter:

Die Anmeldung zum ATF- Newsletter erfordert lediglich die Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse. Soweit auch noch nach Name, Vorname, Anschrift etc. gefragt wird, handelt es sich um freiwillige Angaben, die auch als solche gekennzeichnet sind. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Darauf weisen wir Sie am Ende jedes Newsletters noch einmal hin.

ATF-Anerkennungen:

Name, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail, Informationen zu vorherigen ATF-Anerkennungen (Voraussetzung für die Anerkennung gemäß ATF-Statuten), Bankverbindung (nur bei Erstattungen). Die Daten werden gespeichert für die Vertragserfüllung und um Ihnen Informationen zur Anerkennung zukommen zu lassen.

 

Vorbenannte Daten werden ab Erhebungsdatum bis Ende der gesetzlichen Verpflichtungen gespeichert (Steuerrecht, 12 Jahre). Nach Ablauf dieses Zeitraumes werden die Daten gelöscht, es sei denn, es stehen andere gesetzliche Verpflichtungen dagegen oder sie sind weiterhin zur Erfüllung des ursprünglichen Zwecks, für den sie verarbeitet wurden, erforderlich.

 

Die für diese Datenverarbeitung zuständige Verantwortliche der Bundestierärztekammer ist Frau Dr. Diane Hebeler.

 

Ihre Rechte: Auskunft, Datenübertragung, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung, Widerspruchsrecht und Beschwerden

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft darüber, ob und welche personenbezogene Daten wir von Ihnen verarbeiten. Das betrifft besonders den Verarbeitungszweck, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten übermittelt werden, und die Speicherdauer Ihrer Daten.

Gleichfalls steht Ihnen das Recht auf Berichtigung dieser Daten zu, wenn sie fehlerhaft verarbeitet wurden (Art. 16 DSGVO).

Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), d. h. Übermittlung der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format an sich selbst oder an einen anderen Verantwortlichen.

Des Weiteren haben Sie das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 18 DSGVO) sowie auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten (Art. 21 DGSVO).

Für Sie besteht außerdem ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlich zuständigen Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Die Ausübung der vorbeschriebenen Rechte ist gegenüber der Bundestierärztekammer e.V. schriftlich zu erklären.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der von Ihnen erteilten Einwilligung , sofern die Weitergabe nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f), Abs. 4 DSGVO).

 

Wenn Sie uns eine schriftliche Einwilligung zur Datenverarbeitung für bestimmte Zwecke erteilen (Art. 6 Abs. 1 a DGSVO), kann diese jederzeit und grundlos widerrufen werden (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Der Widerruf ist ausschließlich schriftlich an die Bundestierärztekammer e.V., Französische Str. 53, 10117 Berlin, zu übermitteln. Ein Widerruf verhindert die Inanspruchnahme der Leistung.

 

Organisatorische Hinweise/Anmeldebedingungen für ATF-Fortbildungen

Die Zustimmung zu den folgenden Anmelde- und Veranstaltungsbedingungen und die Einwilligung zur Datenverarbeitung sind Voraussetzung für die Teilnahme. Ohne Zustimmung und Einwilligung ist keine Teilnahme möglich.

Teilnahme: Zur Teilnahme an ATF-Kursen sind gemäß ATF-Statuten nur Tierärztinnen und Tierärzte sowie Studierende der Veterinärmedizin zugelassen. Teilnehmende aus dem Ausland können nur als Privatperson teilnehmen (keine Teilnahme von Unternehmern). Zu besonders gekennzeichneten Kursen können auch Personen mit anderer nachgewiesener fachlicher Qualifikation zugelassen werden (ggf. Tiermedizinische Fachangestellte, Landwirtinnen/Landwirte). Es gelten die Informationen im Programm.

Anmeldung: Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung (sobald verfügbar) unter www.tieraerzte-fortbildung.de / Rubrik Fortbildungsangebote oder senden Ihre Anmeldung schriftlich unter Angabe von Name und Vorname des Teilnehmers, Anschrift, Telefon (tagsüber), E-Mail sowie Nennung des Kurses bevorzugt per E-Mail an atf@btkberlin.de bzw. an ATF, Französische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90. Anmeldungen für Online-Fortbildungen (Live-Online-Seminare, E-Learning) nehmen Sie bitte direkt unter www.myvetlearn.de bzw. www.vetmab.de vor. Anmeldungen sind bis spätestens 14 Tage vor Beginn einer Präsenz- bzw. vor Ende einer Online-Fortbildung möglich, danach nur nach telefonischer Rücksprache (Tel. 0 30/2 01 43 38 0).

Bezahlung: Nach Rechnungserhalt per Überweisung an die ATF (Bankverbindung siehe Rechnung), unter Angabe von: Teilnehmername (Vor- und Nachname), Rechnungsnummer und Debitorennummer.

Haben Sie bitte Verständnis, dass wir Ihren Teilnehmerplatz nach Ablauf der in der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist ohne weitere Ankündigung bei Bedarf anderweitig vergeben. Sie erhalten Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung nach Anmeldung (Onlinefortbildungen) bzw. spätestens 14 Tage vor Kursbeginn (Präsenzfortbildungen) zugeschickt. Anmeldungen sind erst nach Zahlungseingang verbindlich. Bei Kursen mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Plätze nach Reihenfolge der Zahlungseingänge vergeben. Sollte kein Platz mehr verfügbar sein, geben wir Ihnen umgehend Bescheid und nehmen Sie auf Wunsch in die Warteliste auf. Gerne bestätigen wir Ihnen vor Versand der Rechnung auf telefonische Anfrage Anmeldung und Zahlungseingang.

Stornogebühren/Umbuchungsgebühren: Bei einer schriftlichen Absage bis 14 Tage vor Kursbeginn erstatten wir Ihnen die Kursgebühr abzüglich 25 € Bearbeitungsgebühr, bei schriftlicher Absage 13 bis 7 Tage vor Kursbeginn abzüglich 25 Prozent der Kursgebühr (mindestens 25 €). Danach ist keine Erstattung mehr möglich. Maßgeblich ist das Datum des Eingangs der Absage bei der ATF. Selbstverständlich können Sie der Geschäftsstelle eine Vertretung mitteilen (bitte Teilnahmevoraussetzungen gemäß Programm beachten). Dafür sowie bei allen anderen Umbuchungen erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25 €.

Ermäßigungen: Wenn Sie ermäßigte Teilnahmegebühren in Anspruch nehmen möchten, reichen Sie bitte bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung die entsprechenden Bescheinigungen ein. Eine nachträgliche Erstattung (nicht rechtzeitig eingereichte Bescheinigungen) ist leider nicht möglich. Mögliche Ermäßigungen variieren je nach Kurs. Bitte beachten Sie dafür die Angaben in den einzelnen Programmen sowie die folgenden Voraussetzungen: ATF-Mitglieder: kein Nachweis erforderlich (bekannt); Mitglieder anderer Organisationen (z. B. DVG): Kopie des gültigen Mitgliedsausweises; Studierende der Veterinärmedizin: Kopie der Immatrikulationsbescheinigung Veterinärmedizin oder des Studienausweises Veterinärmedizin mit Angabe des Semesters; arbeitslose Tierärztinnen/Tierärzte: Kopie des Bescheids der Agentur für Arbeit über den Status „arbeitslos“ oder „arbeitsuchend“ (nicht älter als einen Monat zum Veranstaltungstermin); Tierärztinnen/Tierärzte in Elternzeit: Kopie des Bescheids über den Bezug von Elterngeld (zum Zeitpunkt der Veranstaltung) oder Kopie des Bescheids des Arbeitsgebers über Elternzeit in Kombination mit der Geburtsurkunde des Kindes; Ermäßigungen werden in diesem Fall bis Ende des dritten Lebensjahres des Kindes gewährt (zum Zeitpunkt der Veranstaltung).

Programmänderungen: Die ATF behält sich ausdrücklich eine Absage der Kurse vor, falls bis zwei Wochen vor der Fortbildung nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Bei bereits erfolgter Zahlung wird die volle Kursgebühr erstattet. Programmänderungen sowie der Ausfall/Austausch einzelner Referierender bleiben vorbehalten. Eine Verpflichtung zur Durchführung einzelner Programmpunkte besteht nicht. Die ATF haftet in keinem Fall für eventuell angefallene Kosten und Aufwendungen der Kursteilnehmer.

Haftung: Die Haftung beschränkt sich gegenüber den Teilnehmenden auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für Ausfälle und Störungen, die nicht im Machtbereich des Veranstalters liegen (z. B. Störungen des öffentlichen Kommunikationsnetzes) sowie Fehlern der Software und Hardware bzw. der IT-Infrastruktur auf Seiten des Veranstalters, der Plattform, der Referierenden und der Teilnehmenden wird keine Haftung übernommen. Der Veranstalter ist bemüht einen technisch störungsfreien Ablauf zu ermöglichen.

Bild-, Ton- und Videoaufnahmen: Die Beiträge der Fortbildungen unterliegen dem Urheberrecht. Es ist daher untersagt, Bild- Ton- oder Videomitschnitte von den Kursen inkl. Unterlagen anzufertigen und Unterlagen, auch in Auszügen, zu anderen Zwecken als der persönlichen Fortbildung zu nutzen. Der Veranstalter ist berechtigt, ohne zur Zahlung einer Vergütung verpflichtet zu sein, im Rahmen der Kurse Bild-, Ton- oder Videoaufnahmen von Teilnehmenden und Inhalten anfertigen zu lassen und für eigene Online- und Presseveröffentlichungen zu nutzen. Die öffentliche Nutzung von Aufnahmen, in denen einzelne Teilnehmende im Vordergrund stehen, erfolgt nur nach deren ausdrücklicher Einwilligung.

Teilnahmebescheinigung: Ihre Teilnahmebescheinigung mit Angabe der ATF-Stunden sowie ggf. in der Teilnahmegebühr enthaltene Kursunterlagen erhalten Sie vor Ort im Tagungsbüro sowie bei Online-Kursen nach erfolgreicher Lernerfolgskontrolle (E-Learning, Aufzeichnungen) bzw. aktiver individueller Bestätigung der vollständigen Teilnahme (Live-Online-Seminare).

Nicht-Präsenz- und betriebswirtschaftliche Fortbildung:

Gemäß BTK-Musterberufsordnung (§ 7 Fortbildungspflicht / Qualitätssicherung) ist jede/r den Beruf ausübende Tierärztin/Tierarzt zur Fortbildung verpflichtet (mindestens 20 Stunden/Jahr). Betriebswirtschaftliche Fortbildung kann mit 25 Prozent und Nichtpräsenz-Fortbildung (z. B. E-Learning) kann mit mindestens 50 Prozent der gesamten Fortbildungszeit jeweils anerkannt werden. Verbindlich sind ausschließlich die Vorgaben Ihrer zuständigen Landes-/Tierärztekammer (Berufs-/Weiterbildungsordnung).

Sonstiges: Das Mitbringen von Tieren in die Tagungsräumlichkeiten ist nicht gestattet!

Datenschutzinformation: Ausführliche Informationen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung erhalten Sie online unter
https://www.bundestieraerztekammer.de/atf/datenschutz/

 

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Teilnahme an den Fortbildungen der ATF.

Berlin, 01.12.2021

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner