MyVetlearn.de

Canine Hypothyreose bei Facebook

80,00 

Berechtigte Nutzergruppen: Tierärzt:innen

Referentin: Karina Mahnke, Issum (ZB Verhaltenstherapie)

Sinn und Unsinn von Vorstellungen von Hundehaltern zur Hypothyreose

Durch die sozialen Medien ist es Tierhaltern möglich, sich umfangreich mit anderen Tierhalterinnen und Tierhaltern auszutauschen. Dabei hat die Hypothyreose besonders bei Haltern von verhaltensauffälligen Hunden ein enormes Interesse erreicht. Es wird mit anderen Hundehalterinnen und Hundehaltern ausgetauscht, was an vorhandenem und vermeintlichem Fachwissen zu finden ist. Dabei vermischen sich tatsächlich vorhandene Fakten mit Fehlinterpretationen und Missverständnissen.

In den Tierarztpraxen mehren sich zunehmend die Wünsche und Forderungen von Hundehaltern nach Untersuchungen zur Hypothyreose und zur Verordnung von Thyroxin als auch Trijodthyronin. In diesem Seminar werden zum einen die wissenschaftlichen Grundlagen der caninen Hypothyreose vermittelt, als auch die häufigsten Anfragen und weitergegebenen Informationen der Tierhalter zu dem Thema vorgestellt. Zudem gibt die Referentin Argumentations- und Erklärungshilfen zur Richtigstellung von kursierenden „Fakenews“.

Aufzeichnung verfügbar

Mehr Informationen zum Kurs

Der Kurs ist buchbar bis zum 03.11.23 (23:59 Uhr). Der Preis für Ihre Benutzergruppe wird Ihnen nach Login angezeigt.

Fortbildungsart

Seminaraufzeichnung

Nutzergruppe

Tierärzt:innen und Tiermedizinstudierende

ATF-Stunden

2

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Canine Hypothyreose bei Facebook“

Das könnte dir auch gefallen …